Frankfurt: Stadt der Wirtschaft, Finanzen und Messe

Deutschlands Finanzplatz Nummer eins ist zentraler Banken-, Börse- und Messeplatz

Frankfurt ist Sitz der Europäischen Zentralbank und der Deutschen Bundesbank, verfügt über eine historisch gewachsene Rolle als Banken-, Börsen- und Messeplatz und ist zentral gelegen – in Deutschland und Europa. Hinzu kommt die exzellente Verkehrsanbindung der Stadt mit ihrem internationalen Flughafen, ihrem zentralen Personenbahnhof und einem Knotenpunkt des europäischen Autobahn- und Fernstraßennetzes.

1. Frankfurt: Bankenkonzentration und großer Messestandort 

Die berühmte Skyline, geprägt von mehr Hochhäusern als jede andere deutsche Stadt, verdankt Frankfurt in erster Linie den vielen in- und ausländischen Banken, die die Stadt - neben Börse, Sitz der Deutschen Bundesbank und der Europäischen Zentralbank - zum Finanzplatz Nummer 1 in Deutschland gemacht haben. Wie das Frankfurt Convention Bureau mitteilt, haben 227 Kreditinstitute ihren Sitz oder eine Niederlassung in Frankfurt, darunter 162 ausländische Instituten.

Frankfurt/Messe

Neben den Banken tragen aber auch zahlreiche große und kleine Unternehmen zum Stellenwert Frankfurts als Dienstleistungszentrum bei. Die Messe Frankfurt GmbH ist beispielsweise ein sehr wichtiger Wirtschaftsfaktor der Mainstadt. Heute zählt das Frankfurter Messegelände mit 578.000 Quadratmeter Grundfläche, verteilt auf neun Hallen und einem angeschlossenen Kongresszentrum, zum drittgrößten Messeareal weltweit.

 

Info-Hilfethemen-Veranstaltung-Balken-Event-Veranstaltung

Veranstaltungen:

  • Vom 04. bis 07. August 2017: Mainfest Frankfurt
  • Vom 25. bis 27. August 2017: Museumsuferfest
  • Vom 08. bis 17. September 2017: Frankfurter Dippemess - das größte Volksfest im Rhein-Main-Gebiet

Leitmessen:

  • Vom 14. bis 24. September 2017: IAA Pkw - Internationale Automobil-Ausstellung Personenkraftwagen
  • Vom 26. bis 27 September 2017: EXCHAiNGE - Internationale Fachkonferenz für Supply-Chain- und Operations-Verantwortliche
  • Vom 11. bis 15. Oktober 2017: Frankfurter Buchmesse - die größte Buchmesse der Welt
  • Vom 11. bis 15. Oktober 2017: Frankfurter Antiquariatsmesse - Internationale Verkaufsausstellung für antiquarische Bücher, Graphik und Autographen
  • Vom 17. bis 18. Oktober 2017: Cleanzone - Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie
  • Vom 21. bis 22. Oktober 2017: Rhein-Main Edelsteintage - Internationale Edelsteinbörse mit Verkauf
  • Am 28. Oktober 2017: QS World Grad School Tour Frankfurt - Internationale Mastermesse
  • Vom 04. bis 05. November 2017: Numismata Frankfurt - Internationale Münzenmesse mit Banknoten- und Wertpapierbörse
  • Vom 14. bis 17. November 2017: formnext powered by TCT - Internationale Fachmesse für additive Fertigungstechnologien, 3D-Druck sowie Werkzeug- und Formenbau
  • Vom 09. bis 12. Januar 2018: Heimtextil - Internationale Fachmesse für Heim- und Objekttextilien
  • Vom 27. bis 30. Januar 2018: Paperworld Frankfurt - Internationale Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren

Hilfethemen-Veranstaltung-Balken-Event

2. Frankfurt: Zahlreiche Leitmessen in Frankfurt 

Zahlreiche Messen, Events und Kongresse finden jährlich in Frankfurt statt. Internationale Branchen-Leitmessen für die Konsumgüterindustrie wie die Ambiente, Tendence Lifestyle oder Paperworld bringen Aussteller und Besucher aus der ganzen Welt an den Main. Neben eigenen Veranstaltungen fungiert Frankfurt auch als Standort weltweit bekannter Gastveranstaltungen. Dazu zählt die Internationale Automobil-Ausstellung IAA oder die Buchmesse.

3. Frankfurt: Zweitgrößter Flughafen Europas 

Frankfurt

Vor allem wegen des berühmten und einmaligen Museumsufers mit insgesamt 16 Museen auf beiden Mainseiten genießt Frankfurt den Ruf einer bedeutenden Kulturstadt. Mit einem für deutsche Kommunen ungewöhnlich hohen Kulturetat hat die Stadt über Jahre neben Oper, Ballett, Schauspiel und Kammerspiel auch zahlreiche private Theater gefördert.

Ein weiteres kulturelles Wahrzeichen Frankfurts ist das Konzert- und Kongresszentrum Alte Oper Frankfurt, das nach dem Zweiten Weltkrieg wieder im Stil der italienischen Renaissance aufgebaut wurde.

4. Frankfurt: Europäischer Verkehrsknotenpunkt 

Durch Europas zweitgrößten Flughafen*, einem der größten Personenbahnhöfe* und als Knotenpunkt der wichtigsten Autobahnen Europas ist die Stadt vom In- und Ausland bequem und schnell zu erreichen.

Entscheidendes Indiz hierfür ist die Tatsache, dass Frankfurt innerhalb Deutschlands die Stadt mit dem höchsten Anteil ausländischer Besucher ist - Touristen und Geschäftsreisende gleichermaßen. Vor allem Veranstalter und Teilnehmer von internationalen Kongressen wissen diesen Vorteil zu schätzen.

Frankfurt/Flughafen

 

Wussten Sie schon, dass ... 

Frankfurt ein idealer Ausgangspunkt ist für touristische Kurztrips, die auch Messe- und Kongressteilnehmer zeitlich realisieren können?

Ob mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Pkw oder mit dem Schiff - schnell erreichbare Ziele wie die Mittelgebirgslandschaften des Taunus, Spessarts oder Odenwalds, berühmte Städte wie Heidelberg, Wiesbaden oder Mainz oder der romantische Rheingau mit seinen Schlössern und Weingütern eignen sich bestens für einen Ausflug.

 

*Frankfurter Flughafen: Der Frankfurter Flughafen kommt dem Finanzstandort bestens entgegen. Der Flughafen zählt laut Frankfurt Tourismus mit gut 53 Millionen Fluggästen das drittgrößte Passagieraufkommen aller europäischen Flughäfen. Von "FRA" aus, wie der Frankfurter Flughafen im internationalen Code genannt wird, kann man pro Woche mehr als 4.800 Verbindungen der mehr als hundert Fluggesellschaften in Anspruch nehmen, um zu 298 Zielen in 110 Ländern der Erde zu fliegen.

*Hauptbahnhof Frankfurt: Der Hauptbahnhof Frankfurt am Main ist nach Größe und Kapazität die wichtigste Drehscheibe im Zugverkehr bundesweit. Der Bahnhof verfügt oberirdisch über 25 Gleise in fünf Bahnsteighallen. 350.000 Reisende und Besucher gehen täglich durch den Hauptbahnhof. Von hier fahren zudem ICE-Züge nach Wien, Interlaken, Amsterdam, Brüssel, Paris und nach London. Seit 2012 ist auch die Partnerstadt von Frankfurt, Lyon, umstiegsfrei mit einem Hochgeschwindigkeitszug zu erreichen, der die Mainmetropole mit Marseille verbindet.

 

Technische Auskünfte und Hilfestellungen erteilen Ihnen unsere Spezialisten aus unserer Supportabteilung.

Telefon: +49 941 604868-90 Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Natürlich können Sie auch unser kostenloses
E-Mail-Support-Formular verwenden:

Zum Formular